Einbeck, im März 2015

Hallo Leute,                            

die masch24 läuft bereits in voller Besetzung.  

Die masch24! Mit einigen Leuten beziehen wir ein Haus in der Maschenstraße 24. Das Besondere daran ist in erster Linie, dass wir in unserer WG das Thema Inklusion leben wollen. Entstanden ist die Idee im Grunde, weil Alex Weber, seit seiner Geburt auf den Rollstuhl angewiesen, schon länger am Kulturleben in allen Ecken dieser Stadt teilnimmt und immer wieder den Wunsch äußerte, zukünftig in eine selbstverantwortliche Wohnsituation zu wechseln. Das Leben im Wohnheim möchte er hinter sich lassen. Als gute Freunde von Alex haben wir uns mal auf die Suche nach barrierefreien Wohnräumen in Einbeck gemacht. Das Resultat war sehr bescheiden. Ein Zustand den wir so nicht hinnehmen wollten.

Nun haben wir uns dazu entschieden, einfach selbst solchen Wohnaum zu schaffen, der Menschen mit Behinderungen das weitestgehend selbstständige Leben ermöglicht, wenn sie jenseits von Wohnheimen wohnen möchten. In der masch24 bieten sich dafür phantastische Vorraussetzung. Über den Hintereingang der masch24, zu erreichen über die Tiedexer Höfe, gibt es die komfortable Möglichkeit, in die zukünftigen Wohnräume von Alex ganz barriere- und problemlos mit dem Rolli einzufahren.

Wir werden in den nächsten Tagen sicher auf dieser Website noch vieles zum neuen Wohnprojekt masch24 präsentieren. Bis dahin wünschen wir noch viel Spaß beim lesen des Kurzkonzeptes masch24, das wir im Linken Menü zum Download anbieten.

Wir freuen uns über Anfragen und Kontaktaufnahmen und laden auch herzlich ein in die masch24.

Eileen Janowsky
(...vorgestellt stellvertretend für alle an der masch24 Beteiligten)